TAUFE

WEr glaubt und getauft ist, wird gerettet....

Biblische Erwachsenentaufe

Bei der Taufe geht es nicht um fromme Rituale oder Kirchenzugehörigkeit. Durch die Taufe bezeugen und vollziehen  wir vor der sichtbaren und unsichtbaren Welt den entscheidenden Machtwechsel: Ab nun ist Jesus derjenige, zu dem wir ganz gehören und das Reich der Finsternis hat keine Macht mehr über uns.

 

 

 

Wir taufen
1.) durch Untertauchen
2.) im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes
3.) nach einer bewussten Annahme dessen, was Jesus am Kreuz getan hat und einer entsprechenden Annahme von Jesus Christus als Herrn

4.) in den Leib Christi hinein

Ja, ich will mich taufen lassen

Zu 1.)

Apostelgeschichte 8,38

"..beide stiegen in das Wasser hinab..."

Es reichte dem Täufer somit nicht, etwas Wasser aus dem Gewässer zu holen und über den Kopf des Täuflings zu gießen.

Kolosser 2,12

"... mit ihm seid ihr begraben worden durch die Taufe..."

Das  Untertauchen des kompletten Körpers ist ein Symbol für das Sterben und Beerdigen des alten Menschen.

zu 2.)

Matthäus 28, 19

"...Tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes, ..."

zu 3.)

Apostelgeschichte 8, 12

"Als sie aber den Predigten des Philippus vom Reich Gottes und vom Namen Jesus Christus glaubten, ließen sich Männer und Frauen taufen"

Die Taufe setzt das Verstehen und die glaubende Annahme des Evangeliums voraus, was erst ab einem gewissen Alter möglich ist. "Männer und Frauen" sind Erwachsene.

 

zu 4.)

Apostelgeschichte 8,26 ff

Philipus taufte den Kämmerer aus Äthopien sofort, nachdem dieser das Evangelium angenommen hatte und beide setzten ihre Wege anschließend in unterschiedliche Richtungen fort und sahen sich nie wieder. Es gab für den Kämmerer keine lokale Ortsgemeinde. Obwohl die regelmäßige verbindliche Gemeinschaft mit den Gläubigen ein biblischer Auftrag an die Gläubigen ist, ist sie keine Voraussetzung zur Taufe. Mit der Taufe wird der alte (ungläubige) Mensch beerdigt und der neue (gläubige) Mensch ist ein Kind Gottes und somit ein Familienmitglied der universellen Familie Gottes, die auch "Reich Gottes" oder auch "Leib Christi"genannt wird.

 


Täufernetzwerk

Über 20 Jahre haben uns Taufanfragen über ein deutschlandweites "Täufernetzwerk" erreicht und viele haben den Weg zu uns gefunden und konnten getauft werden. Dieses Netzwerk ist nicht mehr aktuell und durch einen Betreiberwechsel auch theologisch fraglich. Wir sind daher dabei, ein neues Netzwerk aufzubauen, was die obigen Fundamente berücksichtigt.

Auf der folgenden Karte sind die freien Täufer mit Kontaktdaten eingetragen. Mit einem Klick auf den Punkt erfährst du die Kontaktdaten. Bitte nimm direkt Kontakt auf und besprich dein Anliegen mit ihnen! Wenn Du Unsicherheiten hast: Bitte den HERRN, dich zu führen und zu leiten! Gerne beten auch die Täufer mit dir.

Die Täufer dieses Netzwerkes sind nicht zwingend Mitglied im Gebetshaus Wolfsburg, sondern haben ihren eigenen Dienst. Jedoch geben wir uns Mühe, nur zuverlässige Glaubensgeschwister hier als Täufer aufzunehmen. 

Netzwerkkarte